stickyimage

Schlechter Tatort, viele Zuschauer – die TV-Quoten vom 07. April 2013

Es gibt Dinge, die muss man nicht verstehen: Da bekommt der neue “Tatort” aus Saarbrücken schon im Vorfeld dramatische Kritiken und dennoch: 8,35 Millionen Zuschauer können sich sehen lassen. Und das, obwohl Ermittler Stellbrink auch am 07. April 2013 nicht zu überzeugen wusste. Zwar schauten dieses Mal 780.000 Menschen weniger zu als bei seiner Premiere im Januar 2013, doch zum Quoten-Tagessieg reichte es trotzdem. Respekt! Aber beim nächsten Mal könnte es eng werden, wenn sich das Team nicht steigert.

8,35 Millionen Zuschauer – das sind 23,1 % Marktanteil – bedeuten aber auch, dass in diesem Jahr bislang nur ein Tatort schlechter war: der Schweizer Tatort “Schmutziger Donnerstag” vom 10. Februar.

Mit 3,44 Millionen Zuschauern um 22 Uhr und 2,61 Millionen Zuschauern um 22.45 Uhr kann die ZDF-Serie “Verbrechen” vom gestrigen Abend hingegen ordentliche Zahlen präsentieren. Das entspricht 12,6 % bzw. 13,5 % Marktanteil.

Wenig überraschend hingegen die schlechte Quote vom “Promi-Frauentausch” auf RTL2. 590.000 Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren um 20.15 Uhr sind nicht zufriedenstellend. Um 22.05 Uhr waren es 600.000, aber trotzdem nur 6,7 % Marktanteil. Besser lief es da für das “Perfekte Promi Dinner” um 20.15 Uhr auf VOX – hier schauten 1,32 Millionen Menschen zu.



« Vorige Folge/News
Nächste Folge/News »
Soapfever Serienvorschau