stickyimage

Erster Til Schweiger Tatort mit Top-Quoten

Das war eine Premiere nach Maß: Am 10. März verfolgten 12,57 Millionen Menschen das “Tatort”-Debüt von Til Schweiger auf der ARD. Das entspricht einem Marktanteil von 33,5 Prozent. Unter den Zuschauern waren 5,21 Millionen im Alter von 14 bis 49 Jahren. Die Folge “Willkommen in Hamburg” erzielte hier einen Marktanteil von 33,8 Prozent. Das bedeutet gleichzeitig, dass dies der erfolgreichste Tatort seit 20 Jahren war. Damals schauten 12,83 Millionen Menschen den Hamburger Tatort “Um Haus und Hof”. “Willkommen in Hamburg” schlägt mit diesen Top-Quoten auch den Münsteraner Tatort vom November 2012, den 12,19 Millionen Zuschauer sahen.

Erster Til Schweiger Tatort mit Top-Quoten

© daserste.de

Über diese sensationelle Premiere freut sich auch NDR-Intendant: “Das ist ein Top-Ergebnis! Vor allem freut mich, dass der ‘Tatort’ um eine actionreiche Variante mit einer modernen, tempogeladenen Bildprache reicher ist. Der Film hat die Zuschauer in den Bann gezogen. Besonders erfreulich ist die Resonanz bei den Jüngeren. Das Wagnis hat sich gelohnt. Herzlichen Glückwunsch an Til Schweiger, Fahri Yardim und Christian Alvart sowie das gesamte ‘Tatort’-Team!”

“Willkommen in Hamburg” war ein actionreicher Tatort, in dem der von Til Schweiger gespielte Polizist Nick Tschiller gegen einen mächtigen Zuhälter-Clan kämpft. Dabei geht es um Schmiergeld, Drohungen und Gewalt, denn der Clan beherrscht den Hamburger Kiez. Gleich zu Beginn der Folge wird Hauptkommissar Yalcin Gümer (Fahri Yardim) ins Bein geschossen – Tschillers Kollege muss ins Krankenhaus. Auch Schweigers Tochter Luna spielte in diesem Tatort mit.



« Vorige Folge/News
Nächste Folge/News »
Soapfever Serienvorschau